Jahresbericht 2018

Nach der Generalversammlung konnte ich schon bald die erste Vorstandssitzung einberufen. Dies ist insofern wichtig, sind doch 3 neue Vorstandsmitglieder dabei. Wir haben die Aufgabenverteilung vorgenommen und jeder kennt so seinen Verantwortungsbereich. Bei den neuen Vorstandsmitgliedern verspürt man Tatendrang, und so kommen auch neue Ideen zum Tragen. Leider konnten wir das Amt des Schützenwirts, der Schützenwirtin noch nicht besetzten. Wir werden so individuell wirten und sind bestrebt, das Stübli immer offen zu halten.

Betreffend der neuen Trefferanzeigen sind wir im Plan und es haben bereits erste Gespräche mit den verschiedenen Instanzen stattgefunden.

Auch 4 neue Schützenmeister wurden ausgebildet. Das sind: Michi Zemp, Thomas Zemp und Ralf Banz. Ebenso Hansjörg Steiner, welcher auch ab und zu mit uns schiesst. Euch allen recht herzlichen Dank für den Besuch des Kurses und für eure zusätzlichen Aufgaben, welche in diesem Amt ausgeführt werden müssen.

An der Kantonalen Delegiertenversammlung in Reiden durfte Peter Zemp die Kantonale Verdienst-Medaille in Empfang nehmen. Diese Medaille wird sehr selten an jemanden verliehen. Peter hat sich diese Verdienste als langjähriger Präsident des Amtsschützenverbandes verdient. Dir Peter herzliche Gratulation auch von Seite der FSG Inwil. Weiter wurden wir über den Stand der Vorarbeiten des Eidg. Schützenfestes orientiert. Laut OK laufen die Vorbereitungen gemäss Plan

Jahreseröffnungsschiessen mit Root

Barbara hat sich an diesem Tag dazu bereit erklärt ab sofort das Schützenstübli zu führen.

Bei schönem Wetter waren 14 Eibeler und 18 Rooter Schützen anwesend. Höchstresultate in der 1. Runde von uns Eibeler waren: Andi 93, Peter 92, Charly 90, Ralf und Markus 88 Punkte. In der 2. Runde musste Peter gegen Andi antreten, welche dank einer 10 mehr an Peter ging.  Peter schaffte es dann ins Halbfinale, wo er leider als letzter Eibeler ausschied. Sieger dieses Jahr, hoffentlich zum letzten Mal, ein Kamerad aus Root, nämlich Petermann Roland.

Am 23. März  feierte unser Ehrenmitglied Schacher Hans seinen 90igsten Geburtstag. Markus war bei Hans auf Besuch um ihm die besten Glückwünsche zu überbringen.

Freundschaftsschiessen Eschenbach-Ballwil-Inwil in Eschenbach

Mit 26 Teilnehmer von Ballwil, 20 von Eschenbach und 8 von Inwil ist dieses Freundschaftsschiessen bestens über die Bühne gegangen. Die Besten von uns waren: Peter mit 56 Punkten, Andi mit 55, Markus mit 54 sowie Charly und Ralf mit 53 Punkten. Tagessieger und Wanderpreisgewinner ist mit 58 Punkten Traber Jörg, Eschenbach.

Arbeitstag vom 14. April

Bei angenehmem Frühlingswetter trafen wir uns bereits um 08.00 Uhr beim Schützenhaus zu Kaffee und Gipfeli. Die wichtigste Arbeit war das neu Eindecken des Kugelfanges.  Unter der Leitung von Michi waren Peter, Ralf, Mario, Raffael, Dominique und Thomas an der Arbeit. Rund ums Schützenhaus arbeiteten noch Seppi, Urs, Seppu und Andi. Es wurde wieder mal aufgeräumt, gesaugt, Fensterläden gestrichen, ein Bild aufgehängt und anderes. Seppu und Urs haben uns dann ein feines Mittagessen vom Grill serviert. Auch das dazugehörende «gute Kaffee» fehlte nicht und so machten wir am Nachmittag bis ca.15.00 Uhr weiter. Allen Helfern danke ich im Namen der Schützen ganz herzlich.

Einzelwettschiessen in Emmen vom 21. April

Gemeldet haben wir wieder zwei Gruppen.  Dass sich gleich beide Gruppen für den Kant. Halbfinal qualifizierten war schon eine Überraschung. Mit einem Gruppentotal von 686 Punkten erreichte die Gruppe 1 den 2. Rang. Punktgleich mit dem Sieger. Die 2. Gruppe erreichte mit 640 Punkten den 49. Rang. Dabei waren in der zweiten Gruupe: Michi 135, Charlie 133, Barbara 131, Mario 126 und Thomas 115 Punkte.  Im Halbfinale qualifizierte sich die 1. Gruppe mit dem 6. Rang fürs Finale.  Die zweite Gruppe schied leider aus.

Resultate Gruppe 1:

Name

Markus

Godi

Peter

Ralf

Andi

 

Resultat

EWS

141

141

138

131

136

 

687

Halbfinale

141

141

138

131

136

 

687

Finale

132

140

141

134

119

 

666

1.Eidg.Ru.

136

139

137

136

138

 

686

2.Eidg.Ru.

 

 

 

 

 

 

 

Mit sehr guten Einzelresultaten in der 1. Eidg. Runde sind wir danach leider vom Lospech verfolgt. Die 686 Punkte haben in unserer Gruppe nur zum 3. Rang gereicht.  Bei den meisten anderen Auslosungsgruppen hätte dieses Resultat ohne Probleme zum Weiterkommen gereicht. Doch dank des guten Resultates erhielten alle 5 Gruppenmitglieder den begehrten Kranz.

Ruessgrabenschiessen in Gettnau

Dass unsere Gruppe Wildschützen in Form ist, bewies sie mit dem 2. Rang in der Gruppenwertung. Dies gibt wieder einen schönen Betrag in unsere Kasse. Peter 57, Andi 56, Godi und Ralf 54, Markus 53 Punkte. Mit 88.46 Punkten bleibt das Sektionsresultat bescheiden.

Nach dem Schiessen gingen noch einige Kameraden zu Stadelmann Robi um mit ihm seinen 80igsten Geburtstag zu feiern. Dir Robi weiterhin gute Gesundheit und noch weitere fröhliche Stunden in den Kreisen der Schützen.

Schützenstamm

Immer am zweiten Dienstag im Monat (Mai – Juli und Sept. – Nov.) findet das freiwillige Treffen der Eibeler Schützen und Gönner statt. Meistens treffen wir uns in der in Bar. An diesen Treffen, welche regelmässig gut besucht sind, wird so manches diskutiert und die Kameradschaft gepflegt.

Power-Cup vom Samstag 5. Mai

Am 5. Mai 2018 fand im Schützenstand der FSG Inwil wieder der beliebte Power Cup statt. Mit 20 Schützen wurde eine sehr schöne Beteiligung erreicht. Somit mussten in der ersten Runde die vier Schützen mit den schlechtesten Resultaten ausscheiden. Die 16 verbliebenen Schützen/innen wurden paarweise ausgelost und die Sieger dieser Paarungen konnten sich für den Viertelfinal qualifizieren. In die Finalrunde schossen sich Andi Banz, Stefanie Banz, Ralf Banz und Markus Mathis. Die Finalrunde wurde im normalen Modus (höchste Punktzahl) umgesetzt. Wie zu erwarten gab sich unser Präsi keine Blösse und setzte sich mit 75 Punkten vor seine Tochter Stefanie mit 72 Punkten und Markus Mathis mit 71 Punkten durch. Ein herzliches Dankeschön an die Sponsoren Godi und Peter Zemp für die schönen Preise und das feine Zobig.

Feldschiessen in Ballwil

Am diesjährigen Feldschiessen in Ballwil konnten wir wieder einen Beteiligungszuwachs verzeichnen. Gegenüber 62 Schützen im Jahr 2017 kamen dieses Jahr 72 Schützen/innen.  Dies ist nur dadurch möglich, weil bei den zwei Obligatorisch-Schiessen die Schützen darauf angesprochen werden, doch auch vorgängig das Feldschiessen-Programm zu absolvieren. Dennoch sind weitere 32 Teilnehmer nach Ballwil in den Stand gekommen. Davon wieder einige neue Schützen, wovon auch 10 Frauen dabei waren. Allen die dazu beigetragen haben herzlichen Dank. Die besten Resultate von unseren Schützen:  Markus + Ralf 67, Stefanie 66, Godi, Peter, Andi 64, Mario 63, Michi 62, Charlie + Sämi 61, Barbara, Hansjörg, Thomas 59 Punkte.

Freundschaftsschiessen Menzingen-Inwil in Menzingen am 26. Mai

An diesem herrlichen Samstag trafen wir uns in Menzingen zum Freundschaftsschiessen. Nur gerade 7 Menzinger und erfreulicherweise 12 Eibeler waren anwesend. Von den 19 Schützen aus der ersten Runde konnten somit 16 die zweite bestreiten. Nachher wurden die Gegner ausgelost. Das Losglück meinte es gut mit uns. So konnten wir immer mithalten, auch dank den guten Resultaten. Neben zwei Menzinger standen somit auch Peter und Andi im Halbfinale. Für Andi reichte es am Schluss bereits zum zweiten Cup-Sieg in diesem Jahr. Knapp neben dem Podest platzierte sich Peter mit Rang 4. An die Menzinger Schützen ein herzliches Dankeschön für die Organisation dieses gemütlichen Anlasses.

145 Jahre Jubiläumsschiessen in Schongau

Bei diesem Anlass ergab es dank guten Resultaten einen Sektionsdurchschnitt von 90.137 Punkten. Dies entspricht so unseren Erwartungen. Die Gruppe erreichte mit 275 Punkten den guten 4. Schlussrang.

Rontalschiessen in Perlen

Am gleichen Tag steigerten wir unser Sektionsresultat noch auf 91.845 Punkte. Auch hier erreichte die Gruppe den 4. Schlussrang.  Beste Einzelresultate im Vereinsstich: Barbara 93, Godi 92, Michi, Andi 91, Markus, Ralf, Peter 90, Mario 89 Punkte.

Nach diesen beiden Schiessen traf sich die Schützenfamilie bei herrlichem Sonnenschein beim Schützenhaus zum Grillieren. Unseren Frauen ein herzliches Dankeschön für die mitgebrachten Salate und Kuchen.

Obligatorisch – Schiessen

In diesem Jahr haben wir drei Obligatorisch – Schiessen durchgeführt. Von den 85 teilnehmenden Schützen waren deren 63 schiesspflichtig. Um den Vorschriften vom Schiessoffizier gerecht zu werden braucht es jedes Mal verschiedene Helfer und Funktionäre. Diesen ein herzliches Dankeschön. Die höchsten Resultate: Ralf 82, Peter 80, Godi 78, Andi und Ueli 77, Markus 75 Punkte.

Kantonale Match-Meisterschaft vom 25. August

Für diese Meisterschaft kann sich eigentlich jeder melden. Ist es doch ein spezielles Schiessen mit 6 Passen an 10 Schuss. Dieses Jahr beteiligten sich Godi, Charly, Andi und Markus. Andi (547), Godi (546) und Charly (541) klassierten sich auf Rang 4, 5, und 9. Markus wurde mit 544 Punkten in seiner Kategorie 8.

Thurgauer Kantonales Schützenfest

Am 23. Juni, schon zur rechten Zeit, besammelten wir uns um an das Thurgauer Kantonale Schützenfest zu fahren. Nach dem Besuch im Festzentrum zur Waffenkontrolle begaben wir uns nach Oberwangen zu unserem Schiessstand. Nach dem Mittagessen konnten wir auch mit zum Teil ruhiger Hand unseren Wettkampf beginnen. Bei den verschiedenen Stichen wurden sehr gute Resultate erzielt. Beste Einzelresultate im Vereinsstich: Andi 95, Godi 94, Peter, Markus 93, Michi 90 Punkte. Auch unsere Gruppenschützen zeigten eine gute Form und platzierten sich auf dem 16. Rang von 175 Gruppen. Ebenfalls erwähnenswert sind die 77 Punkte im Stich Thurgau von Peter, welche zum 23. Rang von 1214 Schützen reichten. Die 89,782 Punkte im Vereinswettkampf reichten zu einem Rang in der Ranglistenmitte.

Vier Inwiler übernachteten dann in Wil, so dass Peter und Andi am Sonntag noch die Meisterschaft schiessen konnten. Mit 556 und 548 Punkten reichte es für die Ränge 27 und 71 von 400 Teilnehmer.

Endschiessen vom 24. September

Bei schönem Schiesswetter trafen sich 16 Schützinnen und Schützen zum dritten Endschiessen.  Dank dem speziellen Schiessplan konnten sicher alle genug schiessen. Der erste Teil des Schiessens bestand aus verschiedenen Stichen. Aus dem Total dieser Stiche war Zemp Godi der Sieger, vor Andi und Charly. Für das Finale um den Tagessieg wurden 3 Schützen ausgelost, unabhängig vom Resultat, das geschossen wurde. Dies waren dann Markus, Seppi und Bucher Roger, welcher das erste Mal mit uns an einem Wettkampf teilnahm. Nach den 8 Wettkampfschüssen auf die 100ter Scheibe hiess der Sieger Markus vor Roger und Seppi. In der Schützenstube wurden wir von Trix und Steffi mit Älplermagronen verwöhnt, sowie von Barbara und Seppu mit genügen Flüssigem. Besten Dank für das Bewirten in der Schützenstube. Allen ein herzliches Dankeschön fürs Mitmachen.

Schlossbergschiessen Wikon in Zofingen

Leider waren einige von uns an diesem Datum verhindert. Dennoch waren 10 Teilnehmer dabei. Roger Bucher, welcher jetzt zum zweiten Mal dabei war, schoss mit 93 Punkten das höchste Vereinsresultat. Herzliche Gratulation. Weitere Resultate: Godi 92, Andi 91, Ralf, Markus, Barbara 90 Punkte. Der Sektionsdurchschnitt betrug 89.555 Punkte, was so in unserem Durchschnitt liegt. Der Gruppe lief es für einmal nicht so gut und sie rangierte im Mittelfeld.

53. Bauernkriegsgedenkschiessen Heiligkreuz vom 6. Oktober

Nachdem die meisten von uns an den Trainingsschiessen teilgenommen haben, freuten wir uns auf Heiligkreuz. Bei schönem Herbstwetter waren wir schon vor 8 Uhr auf dem Schiessgelände. Trotzt Abwesenheit einiger Stammschützen erreichten wir ein hervorragendes Gruppenresultat. Pfleiderer Mario wurde mit 45 Punkten Gewinner der Wappenscheibe. Mit einem Total von 419 Punkte reichte es dieses Jahr zum 10. Rang.

Finale Luzerner Meisterschützt

Für das Finale des Luzerner Meisterschützen haben sich in verschiedenen Kategorien Godi, Markus und Andi qualifiziert.  In diesen Finaldurchgängen wird auf sehr hohem Niveau geschossen, sodass mit nur wenigen Punkten mehr, oder etwas Wettkampfglück, auch Medaillen drin gelegen wären. So klassierte sich Godi im 6 Rang, Markus und Andi jeweils im 9. Schlussrang.

Winterschiessen in Ballwil

Saisonabschluss beim Winterschiessen. 11 Eibeler-Schützen/innen haben mitgemacht. Von den 6 Teilnehmenden Sektionen sind wir auf dem 3. Rang mit einem Durchschnitt von 89,837 Punkten. Am meisten dazu beigetragen haben Godi mit 93, Barbara mit 92 und Markus mit 91 Punkten. Erfreulich ist auch, dass bei Seppu und Urs über die Saison gesehen eine Steigerung der Resultate festzustellen ist.  Nach diesem Schiessen ist für die meisten Schluss fürs Jahr 2018. Ich hoffe, dass alle ihre Sportgeräte gut reinigen und diese dann im Frühjahr wieder voll einsatzbereit sind.

Nebst den Vereinsschiessen gibt es immer wieder Einzelschützen, aber auch Gruppen welche sonst noch an Schiessen teilnehmen.

Zemp Peter zum Beispiel hat das Schweizerische Barbaraschiessen gewonnen. Herzliche Gratulation.

Mathis Markus feierte am Uster Tag-Schiessen in seiner Kategorie einen Sieg vor weiteren 750 Schützen und gewann ein Goldvreneli.

Beim Chlausenschiessen bei Sader Bernd in Balsthal waren wir mit einer Gruppe. Die Schützen: Peter, Ralf, Roger, Markus und Andi rangierten sich im 118. Rang von 283 Gruppen.

Schlusswort:

Ja, auch dieses Jahr ist schon wieder vorbei.

Im Vorstand haben wir an 6 Sitzungen so viele Geschäfte zu diskutieren gehabt.

Dass nicht immer alles so läuft wie wir es uns vorstellen, haben wir auch erfahren müssen. Einerseits mit der Absage vom OK Eidg. Schützenfest, dass bei uns in Inwil nicht geschossen werden soll. Andererseits hat uns der Gemeinderat die 6 neuen Elektronischen Scheiben nicht bewilligt. Er ist der Auffassung, dass erst wenn die jetzige Anlage nicht mehr zur Zufriedenheit läuft, 3 Scheiben reichen sollten. Wir werden im 2019 noch mehr Fakten zu unseren Schiesszeiten sammeln um zu beweisen, dass das so nicht funktioniert.

Weiter beschäftigt uns das neue EU-Waffenrecht. Sollte dieses angenommen werden, würden wir alle mit «nicht erlaubten Waffen» schiessen. Das kann doch nicht sein. Deshalb nehmen wir an der Unterschriftensammlung teil.

Allen Mitgliedern der FSG Inwil besten Dank fürs Mitmachen im vergangenen Vereinsjahr.

Ich schätze es sehr, wenn jeder nach seinen Möglichkeiten am aktiven Vereinsleben teilnimmt und mitmacht.

Meinen Vorstandskameraden ganz herzlichen Dank für die zusätzliche Arbeit.

Auch den Schützenmeistern besten Dank für Ihre Verantwortung, welche sie während des Jahres in ihrem Amt wahrnehmen.

Nicht vergessen dürfen wir Seppi, unser Scheibenwart, und seine Helfer. Durch seine pflichtbewusste Arbeit funktionieren unsere Scheiben, und so können wir auch die entsprechenden Schiessen durchführen.

An Barbara und Seppu besten Dank für die Bewirtung von uns Schützen, und auch den Gästen, die uns immer wieder besuchen.

Der Präsident:  Andreas Banz