Jahresbericht 2017

Nach der Generalversammlung ist es eigentlich etwas ruhiger. Man muss jedoch die Zeit vor dem ersten Schiessen im Auge behalten, denn schon bald geht die Schiesssaison wieder los. Am Instruktionsrapport vom 20. Februar konnten Sämi und ich das wichtigste betreff Obligatorisch und Feldschiessen entgegennehmen.

Nach der Generalversammlung ist es eigentlich etwas ruhiger. Man muss jedoch die Zeit vor dem ersten Schiessen im Auge behalten, denn schon bald geht die Schiesssaison wieder los. Am Instruktionsrapport vom 20. Februar konnten Sämi und ich das wichtigste betreff Obligatorisch und Feldschiessen entgegennehmen.

Vor dem Jahreseröffnungsschiessen haben Seppi, Peter, Michi und Ralf den Scheibenstand einmal entrümpelt. Auch hat Seppi im Ziel hang die Umzäunung neu gemacht und die Scheibennummer neu befestigt. Dir Seppi und deinen Helfern ganz herzlichen Dank, für diese Arbeiten.

Pfleiderer Mario hat am 8 bis 9 März in Emmen den Schützenmeisterkurs besucht. Dir Mario besten Dank für das absolvieren dieses Kurses, bedeutet es doch Interesse am Verein und auch einige Termine mehr, die auf dich zukommen.

Jahreseröffnungsschiessen mit Root vom 12. März

Bei schönem Wetter sind 12 Eibeler und 14 Rooter Schützen anwesend. Die besten Resultate unserer Seite erzielten Grüter - Banz Charly, die zum ersten Mal dabei war, mit 92 Punkten. Den anderen Schützen lief es nicht so gut ausser Ralf mit 88 Punkten. Michi kam als schlussendlich bester Eibeler mit 84/83/84 in die dritte Runde, doch von da an waren nur noch die Rooter Schützen unter sich. Am Ende gewann Schneeberger Charly dieses Freundschaftsschiessen.

Freundschaftsschiessen Eschenbach-Ballwil-Inwil in Inwil

Mit 24 Teilnehmer von Ballwil, 17 von Eschenbach und 15 von Inwil ist dieses Freundschaftsschiessen bestens über die Bühne gegangen. Die besten von uns sind:  Godi mit 55 Punkten, Peter mit 54, Grüter Charly, Wigger Barbara und Andi mit 53 Punkten. Tagessieger und Wanderpreisgewinner mit 58 Punkten ist Huber Thomas von Ballwil.

Amtsverbandschiessen in Hämikon

Dieses Traditionelle Frühjahresschiessen wurde zum letzten Mal durchgeführt. Der Amtsverband, welchem Peter Zemp über 15 Jahre als Präsident vorstand, wurde anlässlich der Generalversammlung aufgelöst. An diesem Schiessen war so richtig die Frühjahrsmüdigkeit zu spüren und so gab es auch keine nennenswerten Resultate von unserer Seite.

Einzelwettschiessen in Emmen vom 22. April

Gemeldet haben wir wieder zwei Gruppen. Wie schon die letzten Jahre hat sich aber nur die erste Gruppe für das Weiterkommen qualifiziert. Mit einem Gruppentotal von 675 Punkten im Halbfinale konnten wir uns im Finale mit 682 Punkten noch steigern und waren als 6. Rangiert. So konnte die Gruppe, welche immer wieder in einer anderen Zusammensetzung geschossen hat wieder mal für die Eidgenössischen Runden qualifizieren.

Name

Markus

Godi

Peter

Ralf

Andi

Michi

Resultat

EWS

131

137

128

121

140

125

645

Halbfinale

139

135

134

135

 

132

675

Finale

139

131

 

137

137

138

682

1.Eidg.Ru.

136

126

132

134

140

 

668

2.Eidg.Ru.

124

 

134

127

139

136

660

In der 1. Eidg. Runde kamen wir dank dem höheren Einzelresultat weiter. In der 2. Runde lief es dann nicht mehr allen so gut, und so mussten wir uns mit 660 Punkten zufriedengeben. Dies waren für ein Weiterkommen doch 14 Punkte zu wenig. Schade, aber wir werden es das nächste Jahr wieder versuchen.

Standerneuerungsschiessen Altbüron und Linigschiessen Richenthal

An diese beiden Schiess Anlässen sind wir wieder gemeinsam gefahren. Das Sektionsresultat steht da nicht im Vordergrund, sondern wir pflegen so die Kameradschaft. Höchste Einzelresultate erzielten im Sektionsstich Andi 95/96, Godi 91/90 und Peter 91/91. In Altbüron erreichte die Gruppe Rang 14 von 48 Gruppen. Andi war in Richenthal bei der Festsiegerkonkurrenz im 4. Rang klassiert. Barbara erzielte im Auszahlungsstich 359 Punkte welche zum 20 Rang reichten.

Schützenfest Ermensee

Beim Schützenfest in unserem Amt lief es für einmal so richtig gut. Unsere Gruppe mit Peter 59, Markus 58, Andi und Ralf je 54, und Michi 53, total 278 Punkte erreichten den hervorragenden 3. Rang. Auch sehr gute Resultate in der Sektion schossen Godi 96, Andi und Ralf 93 Punkte. Peter machte im Auszahlungsstich 373 Punkte, was ebenfalls ein Spitzenresultat ist.

Stamm der FSG Inwil im Schützenhaus

Immer am zweiten Dienstag im Monat (Mai – Juli und Sept. – Nov) findet dieses Freiwillige Treffen der Eibeler Schützen und Gönner statt. Unser Wirt Sämi bereitet immer einen kleinen Imbiss vor und bewirtet uns mit Getränken. An diesen Treffen welche regelmässig gut besucht sind, wird so manches diskutiert und die Kameradschaft gepflegt. Auch gibt es einige Schützen die mit ihren alten Traktoren miteinander gemütliche Ausfahrten unternehmen. Dies sind: Michi, Godi, Peter, Ralf und Andi. Auch meistens mit dabei sind Troxler Othmar und Banz Marco. Auch das gibt einen guten Zusammenhalt + Kameradschaft neben dem Schiessen.

Frauen-Power am Power-Cup vom Samstag 29. April

Hat es doch am Vortag noch einmal so richtig geschneit, so konnten wir heute meines Wissens das erste Mal am Cup-Schiessen noch in den verschneiten Scheibenhang schiessen.

Peter und Godi nochmals recht herzlichen Dank. Ist es doch nicht mehr selbstverständlich, dass so ein Anlass gesponsert wird. Bei diesem Cup – Schiessen zeigten die Damen den Herren den Meister. Bereits in der ersten Runde setzte sich Charly Grüter mit 75 Punkten durch. Wie immer werden in der zweiten und dritten Runde die Gegner ausgelost. Dabei qualifizierten sich für den Finaldurchgang Charly Grüter, Robi Stadelmann, Godi Zemp und Stefanie Banz. So kam es zum ersten Mal in der Geschichte des Cup-Schiessen zu einem reinen Frauen Finale. In diesem setzte sich Charly Grüter vor Stefanie Banz durch. Im 3. Rang klassierte sich Robi Stadelmann vor Godi Zemp. Auch einige unserer Ehemaligen Schützen verbrachte einen gemütlichen Nachmittag mit uns in der Schützenstube.

Feldschiessen in Inwil

Am diesjährigen Feldschiessen in Inwil konnten wir einen grossen Beteiligungszuwachs verzeichnen. Gegenüber 41 Schützen im Jahr 2016 kamen im 2017 62 Schützen/innen zu uns in den Stand. Allen die dazu beigetragen haben herzlichen Dank. Die besten Resultate von uns Schützen:  Andi 68, Peter 67, Godi und Banz Franz 64, Markus 63, Ruedi 62, Barbara 61, Ralf und Mario 60.

Scheibenhang mähen

Wie jedes Jahr, fast unbemerkt für die meisten, wird der Scheibenhang gemäht. Dieses Jahr war es am 16. August. Immer gegen den Abend, wenn die Sonne so richtig an den Hang brennt, haben Ueli, Franz und ich diese Arbeit ausgeführt. Umso mehr freuen wir uns immer auf die Grillwurst und das kühle Bier bei mir zuhause.

Freundschaftsschiessen Menzingen-Inwil in Inwil am 26. August

An diesem herrlichen Samstag trafen wir uns in Inwil zum Freundschaftsschiessen. Nur gerade 7 Eibeler und 5 Menzinger waren anwesend. Bei diesem Schiessen im Cup-Modus werden nach dem Schiessen die Gegner ausgelost. Die besten Resultate in der ersten Runde erreichten Ralf und Godi mit 92 Punkten. Das Losglück meinte es mit uns Schützen nicht gerade gut und so waren nach der 2. Runde nur noch Menzinger unter sich.

Obligatorisch – Schiessen

In diesem Jahr haben wir drei Obligatorisch – Schiessen durchgeführt.   An den jeweilig 2 ersten Schiessen sprechen wir die Teilnehmer an, dass sie bereits das Feldschiessenprogramm als Training schiessen können. Von diesem wird rege Gebrauch gemacht, so dass wir umso mehr Feldschiessen Schützen haben.  Um den Vorschriften vom Schiessoffizier gerecht zu werden braucht es jedes Mal verschiedene Helfer und Funktionäre. Diesen eine recht herzliches Dankeschön. Auch hier die höchsten Resultate. Andi 81, Peter 79, Banz Franz 77, Ralf, Markus, Barbara 76, Godi, Michi 74, Sämi 73, Mario 72, Seppi 71.

Kantonale Match-Meisterschaft vom 25. August

Für diese Meisterschaft kann sich eigentlich jeder melden. Ist es doch ein spezielles Schiessen mit 6 Passen an 10 Schuss. Dieses Jahr beteiligten sich Godi, Peter und Andi daran. Godi war mit 546 im 11. Rang und Peter mit 531 im 23. Rang klassiert. Nach dem 1. Rang im letzten Jahr durfte ich dieses Jahr mit 557 die Bronzene Medaille entgegennehmen.

Zuger Kantonales Schützenfest

Als ein Höhepunkt im Vereinsjahr gilt natürlich die Teilnahme an einem Kantonalen Schützenfest. Dieses Jahr besuchten wir unsere Kollegen von Menzingen am Zuger Kantonalen.  Unsere Gruppenschützen konnten sich mit 275 Punkten im 27. Rang von 94 gemeldeten Gruppen Rangieren.  Mit 11 Teilnehmer und 8 Pflichtresultaten rangierten wir uns mit einem Durchschnitt von 90,702 Punkten im 153. Rang von 287 Sektionen. Im Ehrengabenstich erreichte Michi mit 196 Punkten den Ausgezeichneten 10. Rang. Er wurde somit ans Absenden eingeladen. Bei diesem durfte er eine Fleischschneidemaschine im Wert von Fr. 200.- entgegennehmen. Herzliche Gratulation. Beste Einzelresultate Sektion: 96 Godi, 94 Markus und Andi, 93 Ralf. Auszahlung 58 Andi, 55 Peter. Militär und Zuger See: je 57 Peter, und Godi. Ehrengaben: 196 Michi. Natürlich hat es auch noch viele andere gute Resultate gegeben. Allen die mitgemacht haben nochmals ein herzliches Dankeschön für den tollen Tag.

Escholzmatt

Beim Jubiläumsschiessen in Escholzmatt gab es im Sektionsstich ausnahmsweise nicht so hohe Resultate. So war auch der Durchschnitt nur 87,817 Punkte. (Godi 92, Michi 91, Peter und Andi 90 usw.)  Einzig die 377 Punkte im Auszahlungsstich von Peter waren super. Dies reichte zum 10. Rang von 890 Schützen.

Auflösung des Amtsschützenverbandes Hochdorf

Am Dienstag 29. September wurde im Rest. Schützenmatt anlässlich einer Delegiertenversammlung der Amtsschützenverband Hochdorf aufgelöst.  Das Vermögen wurde allen Vereinen zu gleichen Teilen verteilt. Die letzten 15 Jahre war deren Präsident unser Vereinsmitglied Peter Zemp. Einige Aufgaben werden so wegfallen oder dem LKSV delegiert. Es findet somit auch kein Amtsverbandschiessen mehr statt.

Endschiessen vom 24. September

Bei schönem Schiesswetter trafen sich 11 Schützinnen/Schützen zum zweiten Endschiessen. Schade, dass sich einige Schützen entschuldigen mussten. Dank dem speziellen Schiessplan konnten sicher alle genug schiessen.  Der erste Teil des Schiessens bestand aus verschiedenen Stichen. Aus dem Total dieser Stiche war Andi Banz der Sieger vor Zemp Michi und Grüter Charlie. Für das Finale um den Tagessieg wurden 3 Schützen ausgelost, unabhängig vom Resultat das geschossen wurde. Dies waren dann Michi, Ralf und Charlie. Nach den 8 Wettkampfschüssen auf die 100ter Scheibe trennten den Sieger und der 2. Rang beachtliche 88 Punkte.  Siegerin wurde Charlie vor Michi und Ralf. In der Schützenstube wurden wir von Sämi mit „Gehacktem und Hörnli“ verwöhnt sowie mit genügend Flüssigem. Allen ein herzliches Dankeschön fürs mitmachen.

52. Bauernkriegsgedenkschiessen Heiligkreuz 30. September

Nachdem die meisten von uns an den Trainingsschiessen teilgenommen haben, freuen wir uns auf Heiligkreuz. Bei schönem Herbstwetter sind wir schon vor 8 Uhr auf dem Schiessgelände. Peter hat diesmal schon im Voraus 1 Runde Kaffee bezahlt. Hatte er wohl böse Vorahnungen? Und so traf es dann auch ein, dass Peter mit dem ersten Schuss sich eine 0 hat schreiben lassen.  Banz Andi wurde mit 45 Punkten Gewinner der Wappenscheibe. Das Total von 405 Punkte reichte zu 11. Rang.

Am Nachmittag trafen wir uns mit Begleitung bei Zemp Mich zu Spiel und Spass. Beim Luftgewehrschiessen war die Treffsicherheit noch am besten.  Mit dem Pfeilbogen-schiessen oder auch Beil-Werfen klappte es bei den meisten schon nicht mehr so gut. So gab es zum Schluss auch eine Rangliste bei welcher Zemp Thomas am Erfolgreichsten war. Dir Michi und auch Nati besten Dank fürs organisieren und natürlich auch für die tolle Bewirtung.

Finale Luzerner Meisterschützt

Für die Qualifikation hatten sich Andi, Peter, Godi, Markus und Ralf gemeldet.  In der Kategorie: Elite, Stgw. 57/03 hat Andi sich im 4 Rang für den Final Qualifiziert.  Im Finale hat es mit 92 Punkten dann für den 8 Schlussrang gereicht.

Winterschiessen in Rain

Saisonabschluss beim Winterschiessen.  8 Eibeler-Schützen haben mitgemacht. Umso schöner, dass in der Gesamt-Rangliste bei 113 Teilnehmer bereits im 2. Rang mit 96 Punkten Mathis Markus anzutreffen ist. Weiter Resultate: Andi 94, Godi 90, Mario und Bernd 87, Michi 85 und Seppi 84 und Thomas 77 Punkt

Schlusswort:

Ja, auch dieses Jahr ist schon bald wieder vorbei.

Zur Organisation zum Eidg. Schützenfest werde ich an der GV orientieren.

An den verschiedenen Vorstandssitzungen durften wir wieder so einiges organisieren und auch so manches besprechen. Hier gilt es immer wieder die verschiedenen Meinungen entgegen zu nehmen und daraus das richtige weitere Vorgehen zu treffen.

Alle Mitglieder der FSG Inwil besten Dank fürs Mitmachen im vergangenen Vereinsjahr.

Ich schätze es, wenn jeder nach seinen Möglichkeiten am aktiven Vereinsleben teilnimmt und mitmacht.

Meinen Vorstandskameraden ganz herzlichen Dank für die zusätzliche Arbeit.

Auch den Schützenmeister besten Dank für Ihre Verantwortung welche sie während des Jahres in Ihrem Amt wahrnehmen.

Nicht vergessen dürfen wir Seppi, unser Scheibenwart und seine Helfer. Durch seine Pflichtbewusste Arbeit funktionieren unsere Scheiben, und so können wir auch die entsprechenden Schiessen durchführen.

Stierli Sämi und seiner Frau Trix vielen Herzlichen Dank für die Bewirtung von uns Schützen und auch von den Gästen die uns immer wieder besuchten.

Der Präsident:  Andreas Banz